Spruch der Woche 25

„Wer dankbar jeden Sonnenstrahl genießt, wird auch mit dem Schatten zu leben wissen.“

Deutsches Sprichwort

Spruch der Woche 24

„Begeisterung erhebt das Leben über das Alltägliche und verleiht ihm erst einen Sinn.“

Norman Vincent Peale

WGT 2019

Mein lieber Leser,

dieses Wochenende ist es nun soweit: Das alljährlich stattfindende Wave Gotik Treffen findet vom 07. bis einschließlich 10. Juni 2019 wieder statt. Wie jedes Jahr zu Pfingsten wird Leipzig in dieser Zeit „schwarz“. O.K. – vielleicht auch etwas bunt. 😉 Es ist die Zeit im Jahr, in der ich meine diversen Kostüme, die ich normalerweise nur hinter verschlossenen Türen und im Bett, nun auch in der Öffentlichkeit tragen kann ohne mich öffentlich in irgendeiner Art outen zu müssen und zukünftig schräg angeschaut zu werden. 😉 Denn nur weil ich eine Vorliebe für Leder, Korsagen und Reifröcken habe, bin ich ja nicht gleich automatische eine Domina, die jeden nur schlagen und beleidigen kann. NEIN! Ganz im Gegenteil – die Welt ist bunt und ich auch! 🙂 Ich liebe das aktive Spiel. Das Spiel mit den Reizen. Und das kann auf diverse Art und Weise erlebt werden. Wer mich kennt, der weiß jetzt ganz genau, wovon ich spreche! 😉 

Und falls du momentan nicht wirklich wissen oder gar eine Vorstellung haben solltest, was das WGT ist und worüber ich gerade schreibe, dann empfehle ich dir einfach mal danach zu googeln und dir die Fotogalerien anzuschauen. Aus juristischen Gründen darf ich leider keine Fotos anderer hier in meinem blog veröffentlichen, deshalb der Tipp. 

Und nun tauche ich ab, ab in die Welt der Vergangenheit … 😉

Ich wünsche dir ein traumhaft schönes Pfingstwochenende! Lass es dir gut gehen! Bis bald – Deine Jocelyn

Sruch der Woche 22

„Geld haben ist schön, so lange man nicht die Freude an Dingen verloren hat, die man nicht mit Geld kaufen kann.“

Salvador Dali

Terminende 😉

Heute warte ich auf dich, dass du endlich von deinem Termin zurück kommst.

Ganz alleine und lüstern liege ich in unserem Bett. Also nutzte ich die Zeit ausführlich, um mir etwas Gutes zu gönnen. Aber nicht bis zum Schluss, denn den will ich ja gemeinsam mit dir erleben. 😉
Ich streichle meine nackten großen Brüste und stellte mir vor, es seien deine warmen weichen Hände, die langsam meinen Körper erkunden. In meinen Gedanken spielen zeitgleich unsere Zungen zusammen. Meine Hände gleiten nun langsam meinen Bauch zu meiner Süßen, als ich plötzlich jemanden an der Tür höre und diese sich sogleich öffnet.

Da stehst du.

Endlich bist du wieder zurück!!! Ich freue mich riesig, jetzt meinen Tagtraum mit dir live ausleben zu können. Als erstes verschwindest du kurz im Bad, um dich frisch zu machen. Ich werde schon richtig unruhig und ungeduldig im Bett! 😉
Kann es kaum noch erwarten dich endlich wieder spüren zu dürfen.
Dann kommst du endlich auf mich drauf zu und küsst mich. Du spürtest, dass ich jetzt unbedingt MEHR will.
Aber dir ist momentan gar nicht danach. Du hast einfach nur Hunger. Aber, aber…
Als ich dir dann ganz offensiv dein Hemd aufknöpfe, nimmst du meine Hände und sagst, dass das Hemd unbedingt zu bleiben soll, da wir ja sogleich essen gehen wollen. O.K. denke ich – Essen gehen können wir auch danach und der Hunger wird dann bestimmt auch um einiges größer sein! 😉 Und du sagtest gerade ja auch nur, dass dein Hemd zu bleiben soll! Deine Aussage bezog sich NUR auf das Hemd. Von deiner Hose war ja keine Rede! *frech grins* Also beginne ich dich langsam und innig zu küssen. Ich spüre, dass dein Widerstand langsam aber stetig nachlässt.
Als ich dann gleichzeitig noch mit meiner Hand deinen Süßen verwöhne und dieser scheinbar auch erstmal den Nachtisch genießen will, ist es um dich geschehen. Ich öffne deinen Gürtel, deine Knöpfe und deinen Reißverschluss! (Dein Hemd lasse ich natürlich wie versprochen unberührt. *grins*) Somit hat meine Hand nun freie Bahn, um auf direktem Weg zu deinem S*** zu gelangen. Dieser ist inzwischen auch schon ganz hart und prall. Das zu spüren erregt mich immer sehr. Ich liebe es zu spüren, wie ich dich errege und du gerne mit mir Sex haben möchtest. Dein Verlangen, deine Geilheit …
Zudem hatte ich ja auch schon fleißig an mir gespielt, so dass deine Finger nur so in mich hinein glitten können. Aber die will ich da jetzt nicht spüren. Ich will etwas dickeres und längeres…
Kurz gesagt: Ich wollte deinen harten geilen S*** in mir spüren.
Also ziehe ich dich aufs Bett und begebe mich in eine meiner Lieblingsstellungen. Du kannst nicht anders, als deinen S*** einfach in meine vor Lust triefende Süße zu stecken…
Du spürst, wie ich es genieße dich in mir zu spüren.
Deine Bewegungen, deine Art mich zu nehmen. Jaaaaaaaaa…genau das habe ich gebraucht…
Und wie sich in dem Moment herausstellte nicht nur ich! *smile*

Und danach gehen wir beide hungrig zum Mittag essen… *grins*

Ist das Leben nicht schön!?! 😉

Deine Jocelyn

Spruch der Woche 21

„Wir sollten der Heiterkeit, wann immer sie sich einstellt, Tür und Ohr öffnen: Denn sie kommt nie zur unrechten Zeit.“

Arthur Schopenhauer

Der Affe und der Fuchs

Mein lieber Leser,

heute habe ich mal wieder eine Fabel für dich herausgesucht:

Der Affe und der Fuchs von Äsop

In einer allgemeinen Versammlung der Tiere sprang ein Affe mit großer Geschicklichkeit und Leichtigkeit, so dass sie ihn mit dem Beifall der ganzen Versammlung zu ihrem König wählten.

Der Fuchs, der die Erhebung des Affen mit Neid sah, hatte in einem Graben Fleisch wahrgenommen, das unter Netzen verborgen lag. Er führe den Affen zum Rand des Grabens und berichtete ihm, er habe einen Schatz gefunden, den sich der König, nach den Gesetzen der Tiere, zu eigen machen müsste: Er hieß ihn sich geschwind dieses Schatzes zu bemächtigen. Der Affe stieg unbedacht in den Graben und ward somit im Netz gefangen, das er zuvor nicht wahrgenommen hatte. Als er sich dessen bewusst wurde, dass er nun gefangen war, warf er dem Fuchs Treulosigkeit vor. „Mein Herr Affe“, erwiderte der Fuchs, „da du so unvorsichtig bist, wie kannst du da die Herrschaft über alle anderen Tiere verlangen?“

Ich wünsche dir mit dieser kurzen Geschichte, einen schönen Sonntag

Lieber Gruss von deiner Jocelyn