Weihnachtskalender – 12. Dez. 2018

Mein lieber Leser,

ich gestehe – ab und an brauche auch ich in der Vorweihnachtszeit mal etwas Abstand vom ganzen Weihnachtstrubel. Und in solchen Momenten genieße ich Musik, die so gar nicht weihnachtlich, aber dafür dennoch ein schönes Gefühl in meinen Ohren und meinem Bauch auslöst. 😉 Und wer kann das besser als Joe Bonamassa. Deshalb heute mal etwas „anderes“:

 

Ich hoffe du kannst den Clip, genauso wie ich, genießen … Deine Jocelyn

Weihnachtskalender – 11. Dez. 2018

Mein lieber Leser,

fast jeder ist in diesen Tagen auf der Suche und stellt sich dabei wahrscheinlich die Frage „Was verschenke ich nur?“. Deshalb heute dieses Gedicht von Joachim Ringelnatz (1883-1934) für dich:

Schenken

Schenke groß oder klein,
Aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten
Die Gaben wiegen,
Sei dein Gewißen rein.
Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei
Was in dir wohnt
An Meinung, Geschmack und Humor,
So daß die eigene Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.
Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
Daß dein Geschenk
Du selber bist.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit

Deine Jocelyn

Weihnachtskalender – 10. Dez. 2018

 

Ein paar kleine Gedanken zur Weihnachtszeit:

Was war einem als Kind wichtig? Was ist einem heutzutage wichtig? Wofür lohnt es sich, sich Zeit zu nehmen? Was sind die wirklich wichtige Dinge im Leben?

Ich wünsche dir heute, am Montag den 10. Dezember 2018, einen guten Start in die 3. Vor-Weihnachtswoche. 

Deine Jocelyn

 

 

Weihnachtskalender – 09. Dez. 2018

Mein lieber Leser,

heute ist der 2. Advent 2018, und deshalb habe ich diese passenden Zeilen von Matthias Claudius (1740-1815) für dich herausgesucht:

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,

dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Ich wünsche dir einen besinnlichen 2. Advent.

Deine Jocelyn

Weihnachtskalender – 08. Dez. 2018

Mein Lieber,

bist du auch noch auf der Suche nach DEM Weihnachtsgeschenk? Jedes Jahr möchte man seinen Lieben eine Freude bereiten und dann soll es ja auch noch eine Überraschung sein, also nix mit einfach nur Wunschliste abarbeiten. 😉 Oder gehörst du eher zu der „Wir schenken uns nix.“ Fraktion? Ich finde mit jedem Geschenk zeigt man seinen Lieben, dass man sich Gedanken um sie gemacht hat. Und schon alleine DAS ist doch ein schönes Gefühl! 🙂

Dennoch denke ich, ist das beste Weihnachtsgeschenk, was man heutzutage verschenken kann „Zeit mit seinen Lieben zu verbringen“ ist. Wie oft hetzten wir durch den Alltag und meinen, dass es im Urlaub oder auch über die Feiertage anders – besser – wird. Aber das ist dann oft nicht der Fall. Die freie Zeit wird so voll gestopft mit Unternehmungen, dass eigentlich keine Zeit bleibt, sich intensiv mit seinen Lieben zu beschäftigen. Und was hat man als Kind selbst gerne gehabt? Wenn man mit Oma zusammen gebastelt oder mit der Mutter Plätzchen gebacken hat, oder das interessante und spannende Gespräch mit Opa oder mit dem Vater in der Werkstatt geschraubt hat oder oder oder …  Das waren sehr intensive Zeiten, in denen sich unsere lieben Menschen nur Zeit für uns genommen haben – Zeit, die nur uns gehörte. Wie oft gibt es solch Zeiten heute noch?

Aus diesem Grund ist mein heutiger Tipp für DAS Weihnachtsgeschenk – ZEIT ZUSAMMEN – zu verbringen. Ob man das bei einem leckeren Tee (kann man auch super verschenken) oder auf einem Konzert (Konzertkarten sind auch immer eine gute Möglichkeit) macht, ist egal. Wichtig ist nur, dass man in dem Moment auch im Kopf und im Herzen genau DORT ist, wo man gerade ist. Dann haben beide etwas davon, denn diese gemeinsamen Momente im Leben sind es doch, die im Gedächtnis und, noch viel wichtiger, im Herzen hängen bleiben.

Ich wünsche dir ganz viele tolle Momente – für dich, wie auch deine Lieben, die schöne Erinnerungen auf eurer Seele hinterlassen werden …

Deine Jocelyn

Weihnachtskalender – 07. Dez. 2018

Mein lieber Leser,

Weihnachtsmusik ist momentan ja fast überall zu hören, deshalb heute mal ein ganz „normaler“ Song. Etwas Abwechslung tut ja immer gut. 🙂 Dennoch: Musik zum Entspannen … vielleicht kennst du das Lied sogar noch? Ist schon etwas länger her – 1996: Shawn Colvin mit „Sonny Came Home“ von dem Album „A Few Small Repairs“:

 

 

Ich wünsche dir einen guten Start ins 2. Adventswochenende – lieber Gruß, Deine Jocelyn

Weihnachtskalender – 06. Dez. 2018

Nikolaus – Phantasie

… heute Nacht war ich nicht alleine *sündig grins*. Warum? Es ist die Nacht vom 05. auf den 06. Dezember und da kommt ja bekanntlich der Nikolaus vorbei und bringt allen, die ihre Schuhe geputzt haben, etwas Schönes … Und da ich meine Overknee – Stiefel ordentlich geputzt und vor meine Tür gestellt habe, wusste der Nikolaus genau was ich dieses Jahr wollte. 😉 Frisch geduscht und mit meiner Lieblingsbodylotion eingecremt, habe ich, bekleidet nur mit einem kleinen schwarzen Negligee, in meinem Bett auf den Nikolaus gewartet. Und er hat mich nicht enttäuscht … Er wusste genau was ich diese Nacht wollte … als ich schlief zog er ganz sanft die Decke weg und streichelte mich zärtlich. Mit seinen Fingern schob er mein Negligee nach oben und hatte eine freie Sicht auf meine Scham, denn – wozu braucht man schon ein Höschen wenn man weiß, dass der Nikolaus zu Besuch kommen wird. *lüstern grins* Mit seinem Mund begann er meinen ganzen Körper zu küssen und erkunden, bis er schließlich bei meiner Süßen ankam. Seine Zungenfertigkeit sorgte dafür, dass ich ziemlich schnell aus meinen Träumen erwachte und somit bewusst genießen konnte, was er da schönes tat! 😉 Nur wenn man den Nikolaus mit seiner Rute zu Besuch hat, dann will Frau ja nicht nur die Zunge „testen“. Ich konnte also meine Hände nicht still halten und musste einfach seinen Gürtel und seine Hose öffnen. Und wie überrascht war ich erst, als ich sah, dass der Nikolaus sich scheinbar auch schon ziemlich intensiv freute, mich sehen und spüren zu dürfen. In Windeseile kniete ich vor dem Nikolaus und hatte seinen harten geilen Sch*** in meinem Mund. Ausgiebig und leidenschaftlich begann ich mich diesem zu widmen. Und wie meine Ohren vernehmen konnten, gefiel es dem Nikolaus ich sehr gut! 😉 Bis er mich plötzlich stoppte … Ich war irritiert, Er löste es auf indem er mir sagte, dass wenn ich weiter machen würde, er sich nicht mehr beherrschen könnte, er mich aber dennoch sehr gerne auch noch mit seiner Rute beglücken würde wollen – denn schließlich ist er ja der Nikolaus, der Geschenke verteilt. 😉 Dem wollte ich natürlich nicht widersprechen. 😉 Ich kniete mich auf mein Bett und er stellte sich hinter mich. Ganz sanft drang er mit seinem harten Sch*** in meiner feuchte Süße ein, die sich über seinen Besuch seeeeehhhrrrr freute. Mit seinen Händen packte er mein Becken und stetig wurden seine Stöße härter und intensiver. Mit meinen Fingern massierte ich zeitgleich meinen Kitzler und ab und an seine Hoden. Uns beiden gefiel dieses Nikolausgeschenk so gut, dass wir es in vollen Zügen genossen und uns somit gemeinsam an diesem etwas anderen Geschenk erfreuten. 😉 Viel Zeit zum Kuscheln danach blieb uns aber leider nicht, denn schließlich hat der Nikolaus dieses Nacht ja noch einiges zu tun … 🙂 

Weihnachtskalender – 05. Dez. 2018

Mein Lieber,

Weihnachten darf das leibliche Wohl natürlich nicht vernachlässigt werden. 😉 Für einen guten Start am Morgen (ohne Alkohol) oder zur Entspannung am Abend (auf Wunsch mit 2cl Calvados) oder für ein gemütliches Beisammensein mit Freunden (dann bitte dementsprechend mehr Zutaten verwenden) nimmst du 350ml naturtrüben Apfelsaft, eine aufgeschnittene Vanilleschote, 2 Stangen Zimt und einen halben Becher Schlagsahne. Den Saft erwärmst du zusammen mit den Gewürzen und lässt ihn ca. 10-15min simmern, je nachdem wie intensiv du die Gewürze rausschmecken möchtest. Danach entfernst du die Gewürze einfach wieder. Die Sahne schlägst du steif und gibst sie vorsichtig auf den Most. Zum Abschluss kannst du gerne auch noch etwas Zimt auf die Schlagsahne geben. Alles zusammen dauert knapp maximal 1/4 Stunde. Mal eine Alternative zum klassischen Glühwein. 😉 Geht schnell und schmeckt, vom Duft ganz zu schweigen. Und nun – lass es dir schmecken. 🙂

So … und ich werde jetzt mal ganz schnell meine Schuhe putzen gehen (das kann dauern, denn Frauen haben ja gewöhnlich doch das ein oder andere Paar mehr als Männer. Und ich liebe Stiefel – da hab ich gleich einiges zu tun. *fg*). Denn wenn mich diese Nacht der Nikolaus besucht, dann will ich vorbereitet sein. 😉 Und vielleicht trage ich einfach meine roten Dessous und Stiefel, wer weiß womit mich der Nikolaus dann wohl beschenken wird … *lüstern grins* Morgen, hinter dem nächsten Türchen, wirst du es erfahren. 😉

Es bleibt spannend … Vorfreude in der Weihnachtszeit! 😉

Deine Jocelyn

Weihnachtskalender – 04. Dez. 2018

Schöne Frauen – traumhafte Stimme und dann diese sündigen roten Kleider und Münder … zum Träumen …  😉

Ich wünsche dir viel Freude mit dem Video (Sagt man das heute eigentlich noch – Video?) 😉

Deine Jocelyn